frischer und
bewusster essen


Wirsing

Wirsing

 

Ebenfalls zu den Gemüsekohlen zählt der Wirsing, auch Wirsingkohl, Welschkohl oder Welschkraut genannt.

Er besitzt eine hellgrüne bis dunkelgrüne Färbung, und seine Blätter sind stark gekräuselt. Der Kopf ist nicht so kompakt, wie man es vom Rot- oder Weißkohl kennt. Die Blätter umgeben lose das Innere.

Wirsing ist auch im Frühling und Herbst erhältlich, die Blütenentwicklung benötigt jedoch kühle Temperaturen. Wie bei den anderen Kohlsorten auch, erhält man die größte Vielfalt und Frische in den Wintermonaten. Gegenüber Frost ist er sehr widerstandsfähig.

Nach innen hin werden die Blätter immer weicher und heller, besonders diese inneren Blätter besitzen ein feines Kohlaroma. Seine äußeren großen Blätter können sehr gut für Rouladen verwendet werden und sind etwas kräftiger im Geschmack. Wirsing enthält besonders viel Chlorophyll. Senfölglykoside und Vitamin C sind auch hier in größeren Mengen enthalten.

Seine Haltbarkeit ist jedoch etwas eingeschränkter als bei den sehr kompakten Kohlsorten.

Er kann sowohl als Gemüse in herzhaften Gerichten als auch als Salat verwendet werden.

zurück | nach oben