frischer und
bewusster essen


Eisbergsalat

Familie: Korbblütler; Gattung: Lattich
Verwendung: meist roh als Salat
Geschmack: mild, festerer Biss als Kopfsalat

Eisbergsalat, teilweise auch als Eissalat bekannt, bildet wie die anderen Salate dieser Gruppe durch die gestauchte Sprossachse und die eng anliegenden, sich überlappenden Blätter einen Kopf. Nach innen hin werden die Blätter heller und knackiger. Im Gegensatz zum normalen Kopfsalat besitzen seine Blätter eine festere Struktur. Manche Sorten weisen sogar gezackte oder gekräuselte Blattränder auf.

Bei den im Handel erhältlichen Köpfen sind die äußeren, dunkelgrünen Blätter schon entfernt worden, daher sieht er oft hellgrün bis weißlich aus.

Aufgrund seiner festeren Struktur kann er deutlich länger gelagert werden als ein Kopfsalat. Sein Geschmack ist jedoch ähnlich neutral, nur bissfester.

Beim Nährstoff- und Mineralstoffgehalt nähert er sich wieder dem Kopfsalat an. An den Feldsalat kommt die Gruppe der Lattiche (bezogen auf den Gehalt an Mineralstoffen) zwar nicht heran, dafür besitzen sie einen neutralen, milden Geschmack ohne Bitterstoffe und lassen sich hervorragend kombinieren.

zurück | nach oben