frischer und
bewusster essen


Diabetiker Ernährung

Die Diabetiker-Diät soll die Ernährung der an Diabetes erkrankten Menschen optimieren und so dazu beitragen, die Krankheit zu mildern. Gerade beim Typ-II-Diabetes kann durch eine eigenverantwortliche und kontrollierte Diät eine Besserung der Erkrankung eintreten.

Übergewichtigen Typ-II-Diabetikern wird angeraten, das Körpergewicht zu reduzieren. Dadurch kann sich die Insulinempfindlichkeit der Körperzellen verbessern. Außerdem sollten in der Nahrung Kohlenhydrate vermieden werden, die einen schnellen und/oder starken Blutzuckerspiegelanstieg verursachen. Dies geschieht z. B. durch eine verstärkte Einbeziehung von Gemüsen im Ernährungsplan (bevorzugt werden rohfaser- und ballaststoffreiche Sorten), aber auch Vollkornprodukten.

Mittels Kontrolle des glykämischen Indexes (dieser gibt einen Hinweis darauf, wie schnell eine definierte Menge des Lebensmittels den Blutzuckerspiegel ansteigen lässt) von Lebensmitteln können leicht eigene Menüs zusammengestellt werden. Auch der Fettgehalt der Lebensmittel muss kontrolliert werden, insbesondere der Anteil gesättigter Fettsäuren (reduzieren) und gehärteter Fette (meiden) im Verhältnis zu ungesättigten Pflanzenölen.

Abschließend ist zu sagen, dass es nicht die EINE Diabetes-Diät gibt. Die Diät sollte individuell auf den Typ der Erkrankung und die Art der medizinischen Therapie (orale Antidiabetika vs. Insulininjektionen) sowie der körperlichen Konstitution des Patienten abgestimmt sein.

zurück | nach oben